Die Deutsche Finance Group gehört zu den renommiertesten bankenunabhängigen Investmentgesellschaften Deutschlands mit Firmensitz in München und weiteren Präsenzen in London, Madrid, Zürich, Luxemburg und Denver. Thomas Oliver Müller gründete 2005 die Deutsche Finance Group und entwickelte die Investmentgesellschaft als Inhaber und Gründer gemeinsam mit Vorstandsmitglied, Dr. Sven Neubauer in 16 Jahren zu einem führenden Marktteilnehmer mit knapp 8 Milliarden Euro an verwalteten Vermögen. Die Deutsche Finance Group als internationale Investmentgesellschaft bietet seinen Investoren Zugang zu institutionellen Märkten und exklusiven Investments in den Bereichen Private Equity Real Estate, Immobilien und Infrastruktur, die dem breiten Markt so nicht zur Verfügung steht.

Deutsche Finance Group – Auszeichnungen

Die Deutsche Finance Group wurde in den letzten Jahren mehrfach zum einen für ihre institutionellen Investmentstrategien sowie für ihre ausgezeichnete Bonitätsstruktur prämiert.

Nicht nur konnte das Unternehmen bereits viele institutionelle Investoren überzeugen, auch über 35.000 Privatinvestoren vertrauen auf die Leistungen der Deutsche Finance Group. So ist es nicht verwunderlich, dass die Deutsche Finance Group bereits mehrfach mit dem SCOPE Alternative Investment Award als bester „Asset Manager“ sowie als Real Estate Investment Spezialist ausgezeichnet worden ist. Auch der aktuelle Club-Deal der Deutsche Finance Group, der DF Deutsche Finance Investment Fund 16 – Club Deal Chicago wurde von Scope, der führenden Ratingagentur in Europa, mit einem Rating von „a (AIF)“ bewertet und wurde darüber hinaus im Rahmen der Cash. Financial Advisors Awards 2020 mit dem 1. Platz in der Kategorie Sachwertanlagen (AIF) ausgezeichnet.

Deutsche Finance Group gewinnt Cash. Financial Advisors Award 2020

Bildnachweis: deutsche-finance-blog.de

Deutsche Finance Group – Strategie

Die Deutsche Finance Group hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Kapital seiner Investoren durch innovative Investment- und Fondsstrategien, mit der Fokussierung auf Direktinvestments zur Erzielung höherer risikoadjustierten Renditen, auf verantwortungsvolle Art und Weise zu investieren. Ebenso berücksichtigt die Deutsche Finance Group dabei neben allen finanziellen Kriterien auch Faktoren der Bereiche Umwelt, Gesellschaft und Unternehmensführung.

Über eine eigene Investment-Plattform der Deutsche Finance Group werden renditestarke „Off-Market-Investments“ identifiziert und als Investmentstrategien für private, professionelle und institutionelle Investoren strukturiert. Die Kombination von alternativen Investmentfonds mit einer internationalen Portfoliostrategie und institutionellen Club -Deals mit Wertsteigerungsfokus ist bei der Deutschen Finance Group ein wesentlicher Teil der Investmentstrategie.

Eine Besonderheit der Deutsche Finance Group ist es, dass sich Privatanleger an breit diversifizierten Portfolios institutioneller Investmentstrategien oder an fokussierten Direktinvestments über Club-Deals aus den Bereichen Private Equity Real Estate, Immobilien und Infrastruktur beteiligen können und somit parallel zu finanzstarken institutionellen Investoren wie Pensionskassen, Staatsfonds und Universitäten investieren.

Die Kombination einer internationalen Portfoliostrategie mit institutionellen Club-Deals ist innovativ und mittlerweile wesentlicher Teil der Investitionsstrategien für Privatanleger der Deutsche Finance Group.

Die Prime-Investments der Deutsche Finance Group

Bei den Prime-Investments der Deutsche Finance Group handelt es sich um die kurz- bis mittelfristige Realisierung renditestarker Immobilien in außergewöhnlichen Top-Lagen mit Wertsteigerungspotenzial in Form eines institutionellen Club-Deals.

Der institutionelle Club-Deal ist dabei insbesondere für die Anleger geeignet, die tendenziell einen eher kürzeren Anlagezeitraum bevorzugen und kein bereits in sich diversifiziertes Immobilien-Investment präferieren. Zudem werden institutionelle Club-Deals eingesetzt, um Portfolios institutioneller Investmentstrategien hinsichtlich Diversifikation und Performance zu optimieren.

Bei den institutionellen Club-Deals investieren institutionelle Investoren und Privatanleger gemeinsam in die gleichen Investments. Unterschiede gibt es in der rechtlichen Ausgestaltung der Investmentstrukturen sowie bei den Gebühren. Im Privatkundengeschäft wird das Eigenkapital in der Regel über einen alternativen Investmentfonds (AIF) platziert. Ein solcher Publikums-AIF hat naturgemäß eine andere Kostenstruktur als institutionelle Mandate, bei denen das Eigenkapital in einem Betrag vorab komplett committed wird.

Das Entwicklungsprojekt Olympia Exhibition Center London

Bildnachweis: deutsche-finance-blog.de

Eines der aktuell größten Prime-Investments der Deutsche Finance Group in Europa ist das Projekt „Olympia Exhibition Center“ in London. Das 1,3 Milliarden Britische Pfund schwere Wertsteigerungsprojekt wird bis 2023 zu einem der führenden Kunst-, Unterhaltungs- und Ausstellungszentren der britischen Hauptstadt ausgebaut.

Die Prime-Investments der Deutsche Finance Group

Prime-Office-Tower

deutsche-finance-blog.de

Der „Deutsche Finance Investment Fund 16“ ist der aktuelle institutionelle Club-Deal der Deutsche Finance Group für Privatanleger. Dabei handelt es sich um den Prime-Office-Tower „BIG RED“, eine der bekanntesten Immobilien in Chicago. Langfristige Mietverträge mit zuverlässigen Mietern führen zu einem stabilen Cashflow.

Mehr als 75 Prozent der vermieteten Flächen des Towers entfallen auf Mieter, die über ein Investment- Grade-Rating verfügen. Der institutionelle Club-Deal mit einer Tranche für Privatanleger in Höhe von 50 Millionen US-Dollar, einer geplanten Kapitalbindung von rund acht Jahren und einem Equity Multiple zum 1,8-Fachen kombiniert mit langfristig stabilen Mieteinkünften mit zusätzlichen Chancen aus aktiven Wertsteigerungsmaßnahmen.

Die DEUTSCHE FINANCE GROUP hat für ihren alternativen Investmentfonds „Deutsche Finance Investment Fund 16 – Club Deal Chicago“ das ursprünglich geplante Eigenkapital von 50 Mio. USD bereits erreicht.

Bisherige Erfolge der Deutsche Finance Group

Ein aktuelles Beispiel für den Erfolg der Investmentstrategie der Deutsche Finance Group ist der Alternative Investmentfonds „Deutsche Finance Investment Fund 13“, der zum 31.12.2020 geschlossen wurde und mit einem Platzierungsstand von 83 Mio. EUR das ursprünglich prospektierte Fondsvolumen um 137% übertroffen hat.

Aber nicht nur die aktuellen Fonds versprechen attraktive Renditen. Auch können Investoren auf eine erfolgreiche Historie der Unternehmensgruppe Deutsche Finance zurückgreifen. Ein weiteres Beispiel ist zum einen der PPP Privilege Private Partners Fund. Mit der Beendigung der Beitrittsphase im Jahre 2008 und der Liquidation im Jahre 2019 konnte der Fond seinen Investoren eine positive Leistungsentwicklung von etwa 63 Prozent bieten. Ein Erfolg an welchem auch spätere Fonds problemlos anknüpfen konnten.

Die Münchner Investmentgesellschaft, mit über 120 Mitarbeiter verzeichnet über 19 internationale Auszeichnungen, 19 platzierte Investmentfonds, über 3.744 weltweit getätigte Direktinvestments, mehr als 35.000 Privatanleger sowie ein verwaltetes Vermögen von über 7, 7 Milliarden Euro.

Nicht nur sind dies Beispiele für die erfolgreiche Strategie der Deutsche Finance Group, auch zeigt sich hier eine klare Marktlücke für jene Finanzprodukte auf dem deutschen Markt, welche die Deutsche Finance Group zurzeit allein ausfüllt.